FANDOM


Abra Katastropha
Filmdaten
Titel Abra Katastropha
Originaltitel Abra Catastrophe!
Produktionsland USA
Erstausstrahlung 5. bis 7. April 2004
Länge 55 Minuten
Altersfreigabe ab 6
Produktionsstab
Regie Butch Hartman
Drehbuch Butch Hartman,
Steve Marmel
Produzent Bob Boyle,
Steve Marmel
Musik Guy Moon
Besetzung
Abra Katastropha ist der erste Film von Cosmo und Wanda - Wenn Elfen helfen. Die deutsche Erstausstrahlung fand zwischen dem 5. und 7. April 2004 statt.
Timmy8j

Vor einem Jahr bekam Timmy seine Elfen.

Handlung Bearbeiten

Teil 1Bearbeiten

Timmy feiert sein einjähriges Patenkindjubiläum, bei denen auch diverse Elfen sowie Elfenweltchef Jean-Claude von Ramme anwesend sind.

In einer Rückblende wird gezeigt, wie Timmy seine helfende Elfen bekommen hat. Mit 8 Jahren bekam er es zum ersten Mal mit Babysitterin Vicky, damals 14 Jahre jung, zu tun. Timmer hat sie selbst angerufen, weil er geglaubt hat, dass ihn seine Eltern alleine lassen, doch eigentlich habend sie ihn wiedermal angelogen. Sie hat ihn ein Jahr lang geärgert, bis Timmy wütend eine Billardkugel gegen die Zimmermauer wirft. Sie zerspringt und zwei Elfen namens Cosmo und Wanda kommen heraus.

Neben diversen magischen Geschenken bekommt er auch einen Zaubermuffin, dessen Magie nur eine Regel hat, unterliegt und selbst von Erwachsenen benutzt werden kann. Dazu muss man diesen magischen Muffin anbeißen. Allerdings schmeckt dieser Muffin, nach Aussagen aller, die ihn probiert haben, scheußlich bis ekelerregend. Die eine Regel ist nämlich, dass man sich keinen besser schmeckenden Muffin wünschen kann. Denzel Crocker weiß ebenfalls von der Existenz dieses Muffins und spürt diesen mit Hilfe seiner technischen Geräte auf. Timmy nimmt diesen Muffin mit in die Schule, wo ausgerechnet an diesem Tag ein "Muffinmontag" stattfindet und Timmys Zaubermuffin bei Verlust sich inmitten anderer Muffins wiederfindet. A.J.s Hausaffe Bippy bekommt diesen Muffin gegriffen, beißt ein Stück ab und äußert einen Wunsch ...

Teil 2Bearbeiten

Nach Bippys Wunsch verändert die Erde ihr Gesicht. Die Erde hat nun eine prähistorische Anwandlung bekommen und die Affen, vornehmliche Gorillas, sind zur intelligenten und dominanten Spezies geworden. Jean-Claude van Ramme ruft daraufhin eine außerordentliche Elfenwelttagung ein und erläutert unter "Abschnitt 4, Ergänzung 12, Fußnote Q", dass Elfen der dominanten Spezies zugeteilt werden müssen, was in dem Fall die Affen sind. Widerwillig arbeiten die Elfen nun für die Primaten. Bippy hat Timmys Platz eingenommen und bekommt Cosmo und Wanda, die ebenfalls Primatenform angenommen haben, zugeteilt. Im Gegensatz zu Timmy, wo sie als Goldfische getarnt lebten, tarnen sie sich bei Bippy als Ameisen in einem Ameisenfarmbehälter. Timmy hingegen fristet nun als Steinzeitmensch ein normales Leben als Mensch und hat stinknormale Goldfische in seinem Goldfischglas. Die Menschen werden in einer Affendiktatur unterdrückt, in der der "Große Kong" die Menschheit durch Gorillaschergen stets überwacht und auf Linie trimmt. Die Affensoldaten ähneln in ihrer Rüstung römischen Soldaten und haben immerzu einen Speer in der Hand. Dennoch kommt es zu Zwischenfälle und dem Einfangen von Menschen. Denzel Crocker, der trotz Verbots von einer Übernahme der Menschen über die Affenwelt erzählt. Francis, der freilaufend in Chimpsdale eingefangen wird. Schlussendlich wird auch Timmy eingefangen, als er Bippy, Cosmo und Wanda folgt, weil Bippy sich wünschte, "die verbotene Stadt der Affen" namens Chimpsdale besuchen zu können. Timmy verfolgt Bippy, um ihm den Zaubermuffin wegzunehmen. Kurz bevor er es schafft, wird er von einer Menschenfängerpatrouille einkassiert und in ein geheimes Versteck gebracht. Bippy fällt diese Szenerie auf und folgt dem Menschenfängerfahrzeug ins geheime Versteck. Dort sind Menschen in Käfige gefangen und stehen kurz davor, ihrem Schicksal überlassen zu werden. Bippy empfindet Mitleid für die Menschen, insbesondere für Timmy, der beim Muffinmontag gut zu ihm war und kurz bevor Timmy von den Affensoldaten seziert wird, äußert Bippy den Wunsch, die Erde wieder den Menschen zu unterstellen. Zumindest wird das von Cosmo, der Grundkenntnisse der Affensprache beherrscht, so geäußert. Somit sind wieder die Menschen die dominanten Spezies und Timmy ist wieder das Patenkind von Cosmo und Wanda. Denzel Crocker, der sich unmittelbar in deren Nähe befindet, bekommt diesen Muffin in die Hände und äußert einen noch viel düsteren Wunsch. Er wünscht sich, endlich eine Elfe fangen zu können. Nun hat er Wanda, gibt damit in der Schule zuerst an und lässt die Erde dann zu einem dunklen Planeten verwandeln, den er regiert. Timmy hat zum Glück noch die Sachen, die er zur Feier geschenkt bekommen hat, und macht sich jetzt auf den Weg, Crocker zu stoppen ...

Teil 3Bearbeiten

Denzel Crocker hat sich die Weltherrschaft gewünscht und Wanda mithilfe eines magischen Schmetterlingsnetzes in Gefangenschaft genommen. Nun verfügt er über ihre Magie und errichtet aus der Erde eine einzige Weltdiktatur, in der vor allem ein ausgeprägter Personenkult um ihn sowie eine Gleichschaltung aller Bürger von Dimmsdale, welches er zu Slavesdale umändert, herrscht. Die Unterjochung der Bürger besteht vor allem darin, dass sie "ihren" Herrscher dauernd huldigen und preisen müssen. Cosmo versucht zwischendurch durch hartes Muskelaufbautraining, Denzel Crocker Einhalt zu gebieten, was ihm auch beinahe gelingt. Weil Cosmo abgelenkt ist, kann Mr. Crocker ihn einfangen und so schwillt Crockers Macht um ein weiteres an. Timmy sammelt in seinem Zimmer alle magischen Utensilien zusammen, die er zu seinem Jubiläum von allen möglichen Elfen bekommen hat, zusammen. Den magischen Sack benutzt er als Superheldencape und zum Schutz gegen Crockers teuflische Magie. Er stellt sich als Komiker Harpo Crocker gegenüber und bekämpft ihn. Beide Magier kämpfen an verschiedenen Orten sowie verschieden Äras. Im finalen Kampf unterliegt Timmy jedoch und Denzel Crocker kann ihn gefangen nehmen. Timmy fordert von Crocker in der Tradition der großen Fieslinge, ihm einen letzten Wünsch gewähren zu dürfen. Timmy begeht den größten Verrat, den ein Patenkind begehen kann und verrät seine helfenden Elfen an seine Eltern. Durch die noch mächtigere Magie der Regeln werden Cosmo und Wanda abgezogen und gleichzeitig aus Crockers Herrschaft befreit. Somit kann Crocker weder seine Schreckensherrschaft weiter ausüben noch ist er mächtiger als andere Menschen. Timmy erhält den Zaubermuffin wieder, verputzt ihn komplett und wünscht sich seine Zauberpaten wieder. Die Welt wird wieder hergestellt, wie sie vor Crockers Wunsch war und Timmy kann durch einen Trick sogar Jean-Claude van Rammes Aktion, die Elfen abzuziehen und Timmys Gedächtnis löschen, umgehen.

Trivia und Filmfehler Bearbeiten

siehe: Abra Katastropha - Teil 1, Abra Katastropha - Teil 2, Abra Katastropha - Teil 3

  • Das ist der erste Film von Cosmo und Wanda - Wenn Elfen helfen.
  • Am Anfang von Teil 1 finden gleich drei Parodien von berühmten Filmen/Filmreihen statt: Star Wars, Spider Man und Jurassic Park.
  • Teil 2 hat Ähnlichkeiten mit dem Film Planet der Affen, einige Gegebenheiten erinnern auch ein bisschen an die Serie Familie Feuerstein.
  • In Teil 3 wird der Name des TV-Moderators umgeändert in Jeff, der Ätzer
  • Crockers Diktatur ist eine Mischung aus Personenkult (vergleichbar mit dem von Saparmurat Nyýasov in Turkmenistan), Gleichschaltung (alle Bürger müssen die gleiche Kleidung tragen), Unterdrückung und das Anwenden von düsterer Magie zwecks Machterhalt.
  • In diesem Film kommt mehrmals Crockers Vorliebe für Shrimps im Schlafrock zum Vorschein.
  • Als Timmy und Crocker sich nahe eines fernen Planeten, umgeben von mehreren kleinen Kometen, sich einen Kampf liefern, zaubert sich Timmy einen Weltraumscutz zum atmen herbei und verliert so seine Harpo-Maske. Dennoch realisiert Crocker zu diesem Zeitpunkt nicht, wer ihm gegenüber steht.
  • Die Regel, die besagt, dass alle Elfen der dominaten Spezies unterstellt werden müssen, ist die einzige, die numerisch angegeben wird.
  • Zum ersten Mal sieht man Mrs. Turner am Steuer statt Mr. Turner.
  • Der Comiczeichner, der im dritten Teil in einem Standbild gezeigt wird, ist vermutlich ein Bildnis des Comiczeichners der Serie.